Gemischte Mannschaften

Wettspielordnung DTTB, Ausführungsbestimmungen BTTV:

A “Allgemeines”

11.7 Gemischte Mannschaften im Aktivenbereich

Grundsatz: Gemischte Mannschaften sollen innerhalb des BTTV Spielmöglichkeiten im Damenbereich schaffen, sollen aber nur die Ausnahme sein. Es darf kein Spieler in Damen und Herrenmannschaften gleichzeitig gemeldet sein.

11.7.1 Gemischte Mannschaften sind:

– Damenmannschaften, die max. einen Herren pro Spiel einsetzen dürfen und am Damenspielbetrieb teilnehmen.
– Herrenmannschaften, die bei 6er Mannschaften max. zwei Damen pro Spiel einsetzen dürfen und bei 4er Mannschaften max. eine Dame pro Spiel einsetzen dürfen und am Herrenspielbetrieb teilnehmen.
Die Meldung erfolgt zur Vorrunde und gilt für die gesamte Spielzeit.

11.7.2 Das Spielen von gemischten Mannschaften ist nur zulässig:
– im Damenbereich bis einschließlich Bezirksliga
– im Herrenbereich bis einschließlich Bezirksklasse
Es dürfen max. drei Damen pro Verein im Herrenspielbetrieb gemeldet werden
Es dürfen max. drei Herren pro Verein im Damenspielbetrieb gemeldet werden
Die Spieler müssen entsprechend ihrer Spielstärke gemeldet werden (D 22)

11.7.3 In allen Fällen gilt die Meldung einer Dame in einer Herrenmannschaft bzw. die Meldung eines Herrn in einer Damenmannschaft bis zum Ende der Spielzeit.

11.7.4 Jugendfreigaben für Mädchen / Schülerinnen sind nur für Damenmannschaften und für Jungen / Schüler nur für Herrenmannschaften möglich.

11.7.5 Kreise dürfen für Ihren Bereich von 11.7.1 und 11.7.2 abweichende Regelungen treffen.